Bei der Stressechocardiographie

handelt es sich um eine kombinierte Ergometrie mit gleichzeitiger echocardiographischer
Untersuchung zur Beurteilung etwaiger Durchblutungsstörungen des Herzens.